2. Jahrestreffen 2019



2. Jahrestreffen Forum Quartierarbeit 2019


Das zweite Jahrestreffen nach der Pilotphase fand am Donnerstag, 7. Februar 2018, 17:00 – 20:00 Uhr bei der Quartierentwicklung Suhr statt.
 
Die Veranstaltung wurde gemeinsam von gwa-netzwerke schweiz, Soziokultur Schweiz und der Plattform GSR getragen, in enger Zusammenarbeit mit dem "Netzwerk Lebendige Quartiere". Sie ist zu Gast bei der Quartierentwicklung Suhr.

Im ersten Teil stellte Anna Greub im Nachbarschaftshaus Suhr die Quartierentwicklung Suhr vor. Das Projekt ist Teil des INTERREG-Projekts MARGE. Beeindruckend ist, wie die Quartierarbeit gezielt mit der Bespielung wechselnder Zwischennutzungen Aktivitäten der Gemeindebewohner/innen anregt. Bewusst konzentriert sie sich dabei nicht auf "Brennpunktquartiere". So wird Stigmatisierung vermieden und die ganze Gemeinde sieht in dem Projekt einen Mehrwert. Aktuell beispielsweise ist die Stärkung des Dorfzentrums ein Schwerpunktthema. In diesem Spannungsfeld kommt auch der Frage nach der Wirkung von Quartierarbeit ein grosser Stellenwert zu.

Auf dem anschliessenden Rundgang durchs Quartier erhielten die rund 20 Teilnehmenden einen Einblick in den räumlichen Kontext der Quartierarbeit. Im zweiten Teil im Schulhaus Vinci tauschten sich die Teilnehmenden zu vier verschiedenen Projekten und Fragestellungen aus. Den Präsentierenden wurden so wertvolle Hinweise für ihre Projekte mitgegeben und die Mitdiskutierenden konnten ebenfalls vom Erfahrungsaustausch profitieren.
Den Abschluss machte Gemeinderat Daniel Rüetschi, der die Vorteile von Quartierarbeit für eine Gemeinde wie Suhr aufzeigte.